Infos

Songliste Vocals

 

 

Treat You Better –  Shawn Mendes (original) 

Let Me Love You – DJ Snake feat. Justin Bieber (original)

Tearin up my Heart – N´Sync (original)

Everybody (Backstreets Back) – Backstreet Boys (original)

Geiles Leben – Glasperlenspiel (original).

Love Yourself – Justin Bieber (original)

Adventure of a Lifetime – Coldplay (original)

Catch & Release (Deepend Remix) – Matt Simons (original)

Sugar – Robin Schulz (Bb- original)

Holiday – DJ Antoine feat. Akon (C# original)

Five More Hours – Duerro feat Chris Brown (Gm original)

Want To Want Me – Jason Derulo (Bbm) (Cm original)

Firestone – Kygo feat Conrad (D) (original)

A Sky Full Of Stars – Coldplay (original)

Crying at the Discotheque – Alcazar (original)

Sky & Sand – Paul Kalkbrenner (original)

There She Goes – Taio Cruz (C#m / original)

What is Love – Haddaway (G) Original

Good Time – Owl City ft. Carly Rae Jepsen (Ab) 

La La La – Naughty Boy (F#m)

Ma Cherie – DJ Antoine (Ab)

Troublemaker – Taio Cruz (original)

Scream – Usher (Fm) 

Dj Got Us Falling In Love Again – Usher (F#m)

Higher – Taio Cruz feat. Kylie Minougue (C#m)

Dynamite – Taio Cruz (Cm)

Break Your Heart – Taio Cruz (Cm)

Sexy Bitch – David Guetta & Akon

Yeah 3x – Chris Brown (C)

Sexy and I Know it – LMFAO (Gm – original)

Sweat – Snoop Dogg feat. David Guetta (Dm)

Krawall und Remidemmi – Deichkind (original)

Beautiful People – Benny Bennassi feat. Chris Brown (original)

Hangover – Taio Cruz (Cm)

Insomnia – Faithless (original)

Freaky like me – Madcon

 

 

Pressetext

 
 
Martin Greule — A Different Drummer

Schon nach wenigen Takten ist klar, bei Martin Greule ist so einiges „different“…

Sie hören Percussions, sehen aber keinen Percussionisten auf der Bühne?
Sie meinen einen Loop zu hören, entdecken dann aber, dass er aus dem Mund des Schlagzeugers kommt…
Sie Fragen sich ob das ein elektronisches, oder akoustisches Schlagzeug ist?
Woher kommt denn der Chor dieser Band? Was macht er wohl als nächstes?….

Martin Greule ist ein kreativer Tüftler dem jedes Mittel recht ist die Sounds zu erstellen, die in seinem Kopf vorgehen, ohne dabei das Wichtigste aus den Augen zu verlieren: den Song!

Die Bezeichnung Schlagzeuger stösst bei ihm früh an ihre Grenzen.
Drummer, Percussionist, Sänger, Beatboxer, Loopgerät und Sampler… vereint in einer Person…
machen Martin Greule zu einem der vielseitigsten und spannendsten Drummer unserer Zeit.

Lebenslauf

 
 

Martin begann im Alter von 10 Jahren Schlagzeug zu spielen.
Nach den ersten Anfängen in den örtlichen Musikvereinen sowie Schüler- und lokale Rockbands,
zog es ihn 2001 nach Weimar an die Hochschule für Musik „Franz Liszt“ wo er 2006 seinen Abschluß machte.

In dieser Zeit, gewann er zahlreiche Preise mit Bands wie: Bassing, Zuckerbrot, Trio CEG, und war auch Mitglied im BuJazzO (Bundes Jugend Jazz Orchester) unter der Leitung von Peter Herbolzheimer.
Seit 2007 wohnt Martin im Rhein-Neckar-Dreieck, wo er fester Bestandteil der hießigen Musikszene ist…

Referenzen

 

 

Bands aktuell:

C3ntral Hausband 
Kemi Cee & Family
Acoustik Soul (Unplugged Soul Music)
Profile
LateLounge
Angie Taylor (Techno)
Entourage (Neo-Soul Band)
Acoustic Avenue (Unplugged)
Jenny Marsala
Souldance (Top 40, Cover, Party, Tanz)
Rüdiger Wolf – Akoustic Soul (Akustischer Soul / Jazz)

Sonstige:
 Weather Girls / The Wright Thing / Me And The Heat / Shebeen / Dante Thomas / Hangar Hausband / Sydney Youngblood / Frank Riley / Maloy Lozanes / Rick Washington / Night Fever – the very best of the BeeGees / Klyive / Butch Williams / Cherry Gehring / Deine-Band / Clueso / David Hanselmann / Myk Sno / Claus Eisenmann / Sebastian Schwarzbach uvm…

 

Downloads

 
 

Pressebilder

Technik Rider

 

Loading